Back to the blog
Back to the blog

Ich habe mich immer wieder beim Warten erwischt. Instagram ist doch viel zu kommerziell, Mastodon, Bluesky und Threads wollen irgendwie alle vom Twitter-Exodus profitieren und die Zeiten der großen Lagerfeuer-Netzwerke scheint ja sowieso vorbei zu sein.

Und anstatt weiter zu warten und zu schauen, wie sich was entwickelt, habe ich mir jetzt mithilfe der tollen Indieweb-Community was Eigenes hier zusammengezimmert. Das Prinzip heißt POSSE: Publish on your own site, syndicate everywhere. Ich schreibe hier auf blog.hnz.io und versuche möglichst automatisiert dahin zu posten, wo es meine Leute auch sehen. Klingt und ist sehr oldschool, aber deshalb für mich auch eher befreiend. Wenn ihr wisst, was ich meine. Auch wenn ich Pixelfed super finde, es fühlt sich da doch manchmal recht einsam an. Und wenn es die APIs hergeben, werden die Reaktionen hierher zurückgespielt.

Was bisher geschah

Was noch zu tun ist

  • Crossposts zu Bluesky einrichten
  • Gucken, ob es eine Möglichkeit gibt Syndication-Links automatisiert hinzufügen zu können.
  • Design optimieren und Archiv-Seiten, Profil-Seiten noch anpassen
  • Beiträge von hnz.io hier herholen und entsprechend verlinken.
  • Schönere Lösung für die Letterboxd-Beiträge finden
  • Aktualisierung von Menü

St. Michael
St. Michael

Das Foto ist gestern auf dem Heimweg entstanden. Einer der beliebtesten Fotospots in #Göttingen, dann aber meist mit Fokus auf die Kurze Straße und St. Michael im Hintergrund – deshalb ist mir wahrscheinlich auch das Graffito hinter dem Fenster über dem Royal Donuts erst gestern aufgefallen.